Publikationen

 

Monographien

 

Goethes Sammlungsschränke. Wissensbehältnisse nach Maß. Dresden 2019. (in Vorbereitung)

Form und Funktion der handschriftlichen Widmung im 18. Jahrhundert. Am Beispiel der Gleimbibliothek zu Halberstadt. Saarbrücken 2015.
(zuerst online publiziert: Goethezeitportal, http://www.goethezeitportal.de/fileadmin/PDF/db/wiss/gleim/stoert_widmung.pdf; eingestellt am 4. Januar 2005.)

Johann Wilhelm Ludwig Gleim und die gesellige Sammlungspraxis im 18. Jahrhundert. Hamburg 2010.

Herausgeberschaften

 

Gleim-Lesebuch. Herausgegeben von Diana Stört und Ute Pott. 3. überarb. Aufl. Halberstadt 2017 (zuerst 2004).

Positive und organische Reformen. Otto von Bismarck und die Innenpolitik. Herausgegeben von Christian Juranek und Diana Stört. Wettin-Löbejün 2015.

Aufsätze/Katalogbeiträge

 

Ordnungsprinzipien in Naturalienschränken um 1800. In: Abenteuer der Vernunft. Goethe und die Naturwissenschaften (2019, in Vorbereitung).

„Dedicatio/Widmung“. In: Enzyklopädie der Neuzeit Online. Herausgegeben von Friedrich Jäger u.a. (2019, in Vorbereitung).

Goethe’s Majolica Cabinets – What we can learn from object biographies of accessories. In: Artefactum. Magazine of the finish network for artefact studies (2019, in Vorbereitung) 

Displaying knowledge: Goethe’s cabinets as epistemic furniture. In: Agency of Display. Objects, Framing and Parerga. Ed. by Johannes Grave, Caroline van Eck, Valérie Kobi, Christiane Holm. Dresden 2018, p. 141-155.

Das “Samen-Cabinet” von Christian Reichart (1685-1775). Epistemische und ästhetische Funktionen von Samenschränken im 18. Jahrhundert. In: Botanik und Ästhetik. Internationales Symposium Halle an der Saale, 14-16. September 2017, Herausgegeben von Jana Kittelmann, Göttingen 2018 (Annals for History and Philosophy of Biology 2017), S. 171-186.

Im Dialog. Künstler, Literaten und Wissenschaftler in Preußen und Sachsen im 18. Jahrhundert (Exponate). In: Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft. Erste Brandenburgische Landesausstellung Schloss Doberlug 7. Juni bis 2. November 2014. Herausgegeben von Frank Göse, Winfried Müller u.a., Dresden 2014, S. 344-371.

“Wo bekommen Sie denn Ihre Italiänischen Bücher?” – Networking im 18. Jahrhundert am Beispiel der gelehrten Zirkel um Gleim. In: Frühneuzeitliche Bibliotheken als Zentren des europäischen Kulturtransfers. Herausgegeben von Claudia Brinker-von der Heyde, Claudia, Jürgen Wolf u.a., Stuttgart 2014, S. 273-281.

Gleim und seine Sammlungen. In: Tempel der Freundschaft, Schule der Humanität, Museum der Aufklärung. 150 Jahre Gleimhaus. Herausgegeben von Reimar F. Lacher und Ute Pott. Halberstadt 2013, S. 7-13.

Deponieren und Exponieren im Sammlungsraum. J.W.L. Gleims Sammlungen als Zentrum der geselligen Kommunikation. In: Curiositas. Zeitschrift für Museologie und museale Quellenkunde 11 (2011), S. 47-57.

Die Bibliothek Johann Wilhelm Ludwig Gleims. In: Imprimatur. Jahrbuch für Bücherfreunde N.F. XXI (2009), S. 147-164.

„Gleimii et amicorum“. Johann Wilhelm Ludwig Gleim und seine Bibliothek. In: Kulturen des Wissens im 18. Jahrhundert. Herausgegeben von Ulrich Johannes Schneider. Berlin 2008, S. 211-220.

Form- und Funktionswandel der Widmung. Zur historischen Entwicklung und Typologisierung eines Paratextes. In: “Aus meiner Hand dies Buch.” Zum Phänomen der Widmung.Herausgegeben im Auftrag des Österreichischen Literaturarchivs von Volker Kaukoreit, Marcel Atze und Michael Hansel. Wien: 2007 (= Sichtungen. Archiv, Bibliothek, Literaturwissenschaft 8./9. Jahrgang, 2005/2006), S. 79-112.

Das Jahrhundert der Freundschaft. Johann Wilhelm Ludwig Gleim und seine Zeitgenossen. Herausgegeben von Ute Pott. Göttingen 2004 (Exponat-Texte sowie “Gleims Leben, Werke und Freundschaften”, Beilage).